Kraichgau-Tour 24.04.11

24.04.2011 Kraichgau-Tour

 

Bomben-Wetter / Bomben-Stimmung / Bomben-Biker, so kann man den Start unserer Kraichgau-Tour beschreiben.

„Rudelführer Holger“ mit Frau Angelika auf seiner Piaggio gab das Startkommando, und die Biker Hans+Petra (Yamaha Dragster), Michael+Gaby (Honda Shadow), Alex ( BMW K1200S), Uwe (Suzuki Freewind), Markus (Honda Fireblade), Fred (BMW K1200RS) und Thomas (Kawasaki ZX9R) warfen ihre Maschinen an und los gings.

Zuerst nach Östringen über St.Leon-Rot und Mühlhausen weiter nach Eppingen, Sulzfeld und Zaberfeld. An einer kleinen Bergkapelle machten wir eine Pause und es wurden ein paar Bilder gemacht. Nachdem auch die Raucher zufrieden waren ging es wieder weiter nach Maulbronn zum Kloster. Anscheinend war das Navi von Holger ein „Outdoor-Navi“, denn wir fuhren manchmal durch schöne, steinreiche Schleich-und Feldwege. Wie dem auch war, wir folgten dem Rudelführer und kamen gut im Kloster Maulbronn an.

Das Kloster war gut besucht, und es gab auch einen kleinen Markt mit Essenständen wo man sich auch stärkte. Nach einem Rundgang schwang man sich wieder auf die Bikes und fuhr los. Danach besuchte man noch die kleine Burg Ravensburg wo man bei Kaffee und Erdbeerkuchen einen tollen Ausblick auf den Kraichgau hatte. Bei der Abfahrt von der Burg trennte man sich unfreiwillig, und die eine Gruppe fuhr in den nächsten Ort rein wobei die andere Gruppe kurz unter der Burg in einer Biegung wartete. Nachdem man sich mit dem Handy verständigte, was auf dem Bike ja nicht selbstverständlich ist, fand man wieder zusammen und es ging weiter in Richtung Odenheim/Ubstadt. BIKERTIPP: Schau immer nach deinem Hintermann!!!!

Zum Abschluss der Fahrt ging man in Hambrücken zum Kronprinzen lecker essen und lies den Tag in lockerer Runde ausklingen.


Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!